www.eintracht-emmeln.de
"Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. Ich meinte: ein Quartett." (Fritz Walter Junior)


Diese Website wurde
erstellt mit


Heimsieg für Ihre Homepage!

» Spielbericht: SV Eintracht Emmeln 3:1 SV Eltern 09.11.2021

» Spielart: Saisonspiel
» Austragungsort: Heim
» Gegner: SV Eltern
» Datum: 07.11.2021 um 14:00 Uhr
» Ergebnis: 3:1 Sieg!


3:1 Sieger im Topspiel gegen SV Eltern ! – Punktgleich mit Tabellenführer – Unsere „ grün weißen Mini Ultras“ unterstützten uns wieder mal lautstark !

Bei Herbstwetter hatten wir an diesem Sonntag den aktuellen Tabellenführer SV Eltern zu Gast. Ein echtes TOPSPIEL, was den Namen auch verdiente. Es sollte eine von beiden Seiten mit hoher Intensität geführte Partie werden. Obwohl ein ordentlicher Schauer eine Stunde vor Spielbeginn das Spielfeld nicht gerade besser gemacht hat. Allerdings waren es für beide Teams die gleichen Bedingungen und es war klar, wer die Bedingungen am ehesten annehmen würde und das Quäntchen mehr investiert, konnte sich an diesem Nachmittag belohnen.

Gleich zu Beginn des Spiels gab es immer wieder kleinere Fouls die vom guten Schiedsrichter geahndet wurden. Den ersten Freistoß in einer gefährlichen Position bekamen wir in der 5. Minute nahezu 25 m zentral vor dem Tor zugesprochen, den Steffen Deymann direkt verwandelte. Das war die frühe 1:0 Führung für uns und bereits sein 8. Saisontor.
Auch in den nachfolgenden Spielminuten gab es für beide Seiten Freistöße, die aber für wenig Gefahr sorgten, allerdings segelte ein Schuß quer durch unseren Strafraum, aber Gott sei Dank auch am Tor vorbei. Ein Fernschuß von Rene (17. Min), verfehlte knapp das Tor und eine enge Abseitsposition (21. Min) machte eine weitere gute Möglichkeit zunichte. In dieser Phase war SV Eltern dann ein bisschen besser und hatte eine sehr gute Chancen zum Ausgleich (23. Min) - glücklicherweise hat uns der Pfosten die knappe Führung gerettet.

Weitere Distanzschüsse von Sebastian Borgmann (25. Min), Timon Krüssel (27. Min) und Dominik Meyer aus guten 40 m (39. Min) verfehlten knapp das Tor. In der 45. Min dann die nächste große Möglichkeit für Eltern, die wir aber haarscharf als Team verteidigen konnten. Allerdings muss erwähnt werden, das unser gesamter Abwehrverbund (hat bisher nur 15 Gegentore zugelassen) um Rene Düthmann und Kevin Homann wieder richtig gut „gearbeitet“ hat, und wir als Mannschaft viele Aktionen von Eltern schon im Ansatz versucht gut weg zu verteidigen. Mit 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause, aus der Artur Sommer nicht zurückkam – für ihn wechselte unser Trainer Hendrik Hermes ein (46. Min).

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, viele kleine Fouls und so wurde es immer mal gefährlich durch ein paar gute Freistöße bzw. Distanzschüsse (56. Min/61. Min) von Steffen Deymann, oder knappen Abseitsstellung von Luki (60. Min). Emmeln war immer präsent im Mittelfeld, hat oft die ersten oder aber die zweiten Bälle festgemacht und gut verschoben und das Spiel verlagert. In der 67. Minute nutzte Julius W. Funke ein Mißverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler und staubte zum 2:0 ab, die nicht unverdiente Führung war ausgebaut. SV Eltern zeigte sich nur kurz geschockt und hatte durchaus gute Möglichkeiten zum Anschlußtreffer während der gesamten Spieldauer.

Die beste Chance den Sack zu zumachen hatte „Luki“ Bruns in der 75. Minute, als er den Torwart umkurvte, aber zu genau zielte und nur den Pfosten traf. Das wäre wahrscheinlich die Vorentscheidung gewesen. Knapp abseits war es dann wieder nur eine Minute später. Die nächste Chance für Eltern ließ sich deren Torjäger Went dann nicht entgehen, und verkürzte in der (79. Min) zum 2:1.

Somit war eine spannende Schlußphase eingeläutet, in der sich beide Teams wenig schenkten. Ebenso wurde unser Keeper „Bolsi“ zu guten Paraden gezwungen. Drei Minuten nach dem Anschlußtreffer nutzte „Luki“ seine Möglichkeit und erhöhte auf 3:1. Ein langer Ball aus dem Halbfeld wurde in den freien Raum vor Luki gespielt, der den Ball links am Torwart vorbeispielte und dann mit rechts aus spitzem Winkel ins lange Eck schob.

Ein wichtiges Tor in dieser Endphase, in der Emmeln noch zweimal wechselte – Jonas Held für Timo von Lintel (86. Min) und Jannik Schütte für Julius W. Funke (88. Min). In der 4-minütigen Nachspielzeit, konnten wir unser Tor gut verteidigen und gewannen das Topspiel durchaus verdient und sind nun punktgleich mit dem SV ELTERN – der mit 50 erzielten Toren immerhin den derzeit besten Sturm der Liga hat.

Nach dem Spiel wurden unsere Spieler von den unseren “Mini Ultras“ noch aufgefordert die „Welle“ zu machen, was nach diesem Sieg auch wirklich leicht gefallen ist, und gern von den Spielern angenommen wurde ! Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Am nächsten Sonntag können wir unsere Serie als beste Auswärtsmannschaft weiter ausbauen, schließlich haben wir 19 von 21 möglichen Punkten in der Fremde geholt! Diesen Sieg, gegen den Spitzenreiter müssen wir versuchen, in den nächsten zwei Auswärtsspielen zu vergolden und unsere gute Form nochmal bestätigen. Weiter geht’s für uns am 14.11.2021 um 14 Uhr bei Grenzland Twist II und zum Abschluß dann das erste Rückrundenspiel beim SV Teglingen II, am Samstag 20.11.2021 um 15 Uhr. Wir brauchen auch da wieder Eure Unterstützung, und hoffen Euch da zu sehen – bis dahin bleibt gesund.

Danach geht es in die wohlverdiente Winterpause.

Der Bericht spiegelt nicht die offizielle Meinung des Vereins, sondern nur die des Autors wider.


» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

INTERN